Energiezukunft kann keiner allein

40 % in 2020 … wir korrigieren, 40 % in 2017!

Dank des unglaublichen Engagements vieler Akteure im Oberallgäu und der Stadt Kempten, der guten Zusammenarbeit zwischen Politik, Bürgern und Energieversorgern haben wir das Ziel, dass wir uns für 2020 gesteckt hatten, mit Überschreitung der 40 %-Marke bereits 2017 gemeinsam erreicht! Damit liegen wir in Deutschland weit vorn.
Ein wirklich großer Erfolg für unsere Heimat!

Aber darauf dürfen und werden wir uns nicht ausruhen. Denn wie Sie wissen, ist es lediglich ein Zwischenerfolg.

Lasst uns diese Erfolgsgeschichte gemeinsam fortschreiben – jedes Jahr um weitere 1 %.

[Hinweis:

Der Anteil der regenerativen* und effizienten** Erzeugung im Raum Kempten und Oberallgäu lag auf Datenbasis verschiedener Netzbetreiber bereits im Jahr 2016/2017 bei 41,4 %. Hochrechnungen zufolge kann für das Jahr 2018 bereits mit einem Wert von 45,6 % gerechnet werden. 

Als Berechnungsgrundlage für den Anteil der regenerativen und effizienten Erzeugung im Raum Kempten und Oberallgäu gelten die Zahlen folgender Netzbetreiber: 

  • AllgäuNetz GmbH & Co.KG 
  • Elektrizitäts-Genossenschaft Rettenberg eG 
  • Elektrizitätswerk Hindelang eG
  • Energieversorgung Kleinwalsertal GmbH
  • Weißachtal-Kraftwerke eG
  • Netze BW GmbH 
  • LEW Verteilnetz GmbH 
  • Elektrizitätsnetze Allgäu GmbH ]

 

* hierin enthalten sind: Wasserkraft-, Windkraft-, Photovoltaik-, Biomasse- sowie Deponie- (Klär- und Grubengas) und Geothermie-Anlagen 

** hierin enthalten sind: Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen 

 

 

1 Kommentar

  1. Beck, Kempten am 12. August 2019

    Die Stadt Kempten setzt als Behörde auf 100% regenerativen Strom aus der Heimat. Wann werden endlich alle allgäuer Gemeinden mitziehen? Ich hoffe bald…

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Vielen Dank für Ihren Kommentar.
Unser Redaktionsteam prüft alle Beiträge und gibt sie frei, dies erfolgt während den Bürozeiten von Montag bis Freitag und kann daher einige Zeit in Anspruch nehmen.
Vielen Dank für Ihre Geduld, ihr AÜW Team!

Projekt pebbles

Projekt pebbles   Das Forschungsprojekt „pebbles“ (steht im Englischen für kleine Kieselsteine) verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz, analysiert und testet auf allen relevanten physischen und informationstechnischen Ebenen sowie auf der Ebene der Geschäftsmodelle und Strommärkte die Auswirkungen von Blockchain-basierten Prozessen im Energiemarkt.   Der zentrale Forschungsgegenstand von pebbles stellt die Konzeptionierung und Entwicklung einer integrativen […]