Mieterstrom

Mieterstrommodell

Sonnenenergie für alle

Parallel zu dem Innovationsprojekt ELSA setzt AÜW in Zusammenarbeit mit der Sozialbau Kempten das erste Mieterstrommodell „Auf dem Bühl, Kempten“ im Allgäu um. Durch den direkten Bezug regenerativer Energie einer PV-Anlage direkt vom eigenen Dach, ermöglicht das Modell Mietern aktiv an der Energiewende teilzunehmen. Das erste halbe Jahr zeigte eine Eigenverbrauchsquote von rund 40 Prozent.

Selbst produzierten Sonnenstrom für sich nutzen konnten bislang nur Eigenheimbesitzer. AÜW bietet auch Bewohnern von Mehrparteienhäusern die Möglichkeit, sämtliche elektronischen Geräte mit selbst erzeugtem Strom zu betreiben. In Kempten wurden dazu auf drei Häusern Photovoltaikanlagen installiert. Das Mieterstrommodell ist im Allgäu also keine Illustration, sondern Realität. 

Der Sonnenstrom stammt von mehreren zentralen Photovoltaikanlagen und wird direkt an die Mieter verkauft. So schonen die Verbraucher die Umwelt und sparen Geld. Die Produktion von Strom aus der Photovoltaikanlage ist zwar grundsätzlich teurer als die Produktion in einem konventionellen Kraftwerk, doch entfallen gleichzeitig die Nutzungsgebühren, die man bezahlt, wenn man Strom aus dem öffentlichen Netz bezieht. So wird der Strom für die Mieter unterm Strich billiger. Zudem ist der Strom, der direkt auf dem Dach erzeugt wird regional und ökologisch, somit werden die Stromnetze und unsere Umwelt entlastet. 

Wird mehr Strom produziert als benötigt, fließt der Überschuss in das öffentliche Stromnetz, künftig sogar in einen Batteriespeicher. Wird zu wenig produziert, springt AÜW ein und liefert Ökostrom über das öffentliche Netz. Das Mieterstrommodell Kempten ist das erste Projekt dieser Art im Allgäu. 

Illustration Mieterstrom

0 Kommentare

  1. Es wurden bisher leider keine Kommentare verfasst. Seien Sie der Erste und teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Vielen Dank für Ihren Kommentar.
Unser Redaktionsteam prüft alle Beiträge und gibt sie frei, dies erfolgt während den Bürozeiten von Montag bis Freitag und kann daher einige Zeit in Anspruch nehmen.
Vielen Dank für Ihre Geduld, ihr AÜW Team!