AÜW - Rottachspeicher 02

Daten und Fakten

Ein Überblick über einige Daten und Fakten

 

Stromabgabe Vertrieb

2016 setzte das Allgäuer Überlandwerk 1.178,6 Mio. kWh ab.

Die Aufteilung nach Kundengruppen sieht wie folgt aus:

Stromabgabe   2017 2016
       
AllgäuStrom Partner Mio. kWh 286,4 287,0
       
Privat- und Gewerbekunden Mio. kWh 273,1 276,1
       
Geschäftskunden Mio. kWh 607,0 615,5
       
Veränderung gegenüber Vorjahr % – 1,03 +7,72

 

Stromversorgung

Informationen zum Energiemix finden Sie unter Kontakt&Service Gesetzgebung.

Stromeigenerzeugung   2017 2016
       
Erzeugung in % 39,34 42,9
       
davon regenerativ in % 16,9 15,0
       
davon fossil in % 22,44 27,9

 

Mitarbeiter

Ende 2016 beschäftigte das Allgäuer Überlandwerk 159 Mitarbeiter.

Mitarbeiter 2017 2016
     
Kaufmännische Arbeitnehmer 128 126
     
Technische Arbeitnehmer  24 23
     
Auszubildende 8  
     
Gesamt 160 159

 

 

Unser Konzessionsgebiet

 

2 Kommentare

  1. Sandra Oberhaus, am 3. Januar 2020

    Sehr geehrter Herr Dittmann,
    vielen Dank für Ihre Frage und den Hinweis. Das Allgäu liegt in puncto regenerativer Eigenerzeugung bereits sehr weit vorne.
    2019 betrug dieser Wert gut 45%, was im Vergleich zu anderen Teilen Deutschlands sehr hoch ist.
    Wir beziehen nicht 60% als Kohle- oder Atomstrom. Der Stromeinkauf für die Gesamtmenge ist immer ein Strommix.
    Laut der Stromkennzeichnung unserer Produkte setzt sich dieser aus 32,1% Kern- und Kohleenergie zusammen – 58,4% unseres Stroms wird regenerativ erzeugt.
    Für alle Kunden, die Ökostrom beziehen möchten, beschaffen wir diesen auch. Dennoch liegt es nicht allein an uns, wenn unsere Kunden einen Mixstrom möchten und
    keinen Ökostrom kaufen, können wir sie nicht zwingen da die Entscheidung letztendlich beim Endverbraucher liegt. Auch bei dem Supermarkt Feneberg kaufen leider nicht
    alle Kunden die Von-hier-Produkte. Auch wir bieten bereits heute aus Überzeugung Ökostrom an. Zusätzlich bieten wir als einer von wenigen Versorgern sogar
    regionalen Ökostrom an, der zu 100% regenerativ aus Erzeugungsanlagen in der Region erzeugt wird – unser AllgäuStrom 100%.
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr AÜW-Team

  2. dittmann, schwangau am 1. Januar 2020

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    hier lese ich, dass sie in 2017 „nur“ 40% des verkauften Stromes selber produziert haben. Kaufen sie also 60% Kohle- oder Atomstrom dazu?
    Und von diesen 40 % selbst produzierten Strom sind wiederum nur 17% regenerativ – bedeutet das wiederum, dass nur knapp 7 % ihres gesamten verkauften Stromes aus regenerativen Quellen stammt? Und wie passt das zu dem grünen image?

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Vielen Dank für Ihren Kommentar.
Unser Redaktionsteam prüft alle Beiträge und gibt sie frei, dies erfolgt während den Bürozeiten von Montag bis Freitag und kann daher einige Zeit in Anspruch nehmen.
Vielen Dank für Ihre Geduld, ihr AÜW Team!